30 November 2016

Fahrpläne 2017 der Museumseisenbahnen

Hier führe ich die zum Stichtag 30.11.2016 verfügbaren Links zu den Fahrplänen 2017 der schmalspurigen Museums-Eisenbahnen auf:

++ War zum Stichtag kein 2017er Fahrplan verfügbar, so findet sich unter "Ersatzlink" die Webseite zum Nachschauen ++

Baden Württemberg

Härtsfeld-Museumsbahn (Ersatzlink)

Öchsle Museumsschmalspurbahn (Ersatzlink)

Killesbergbahn (Ersatzlink)

Schlossgartenbahn in Karlsruhe (Ersatzlink)

Turmbergbahn Karlsruhe-Durlach (Ersatzlink)

Merkurbergbahn Baden-Baden (Ersatzlink)

Bayern

Chiemseebahn (Ersatzlink)

Zugspitzbahn (Ersatzlink)

Berlin/Brandenburg

Prignitzer Kleinbahn "Pollo" (Ersatzlink)

Britzer Parkbahn im Britzer Garten (Ersatzlink)

Berliner Parkeisenbahn (Ersatzlink)

Parkeisenbahn Cottbus (Ersatzlink)

Ziegeleipark Mildenberg (Ersatzlink)

Hessen

Frankfurter Feldbahnmuseum e.V. (Ersatzlink)

Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburgische Bäderbahn "Molli" (Ersatzlink)

Rügenschen BäderBahn – Rasender Roland (Ersatzlink)

Mecklenburg-Pommersche-Schmalspurbahn (Ersatzlink)

DE LÜTT KAFFEEBRENNER (Ersatzlink)

Niedersachsen

Borkumer Kleinbahn (Ersatzlink)

Langeoog (Ersatzlink)

Museums-Pferdebahn Spiekeroog (Ersatzlink)

Wangerooge (Ersatzlink)

Bruchhausen-Vilsen – Asendorf (Ersatzlink)

Deutsches Feld- und Kleinbahnmuseum e.V. (Ersatzlink)

Nordrhein-Westfalen

Selfkantbahn (Ersatzlink)

Drachenfelsbahn Königswinter (Ersatzlink)

Dampf-Kleinbahn Mühlenstroth e.V. (Ersatzlink)

Bergische Museumsbahnen e.V. (Ersatzlink)

Märkische Museums-Eisenbahn e. V.- “Sauerländer Kleinbahn” (Ersatzlink)

Kleinbahn im Rheinpark (Ersatzlink)

Arbeitsgemeinschaft Muttenthalbahn e.V., Witten / Ruhr (Ersatzlink)

Rheinland-Pfalz, Saarland

Vulkan-Expreß (Ersatzlink)

Stumpfwaldbahn Ramsen e.V. (Ersatzlink)

Parkeisenbahn Saarbrücken (auch Kleinbahn Saarbrücken) (Ersatzlink)

Sachsen-Anhalt

Traditionsverein Kleinbahn des Kreises Jerichow I e.V. (Ersatzlink)

Harzer Schmalspurbahnen (Ersatzlink)

Mansfelder Bergwerksbahn (Ersatzlink)

Parkeisenbahn Peißnitzexpress Halle (Saale) (Ersatzlink)

Parkeisenbahn Vatterode (Ersatzlink)

Feldbahnarbeitsgemeinschaft e.V. in Schlanstedt (Ersatzlink)

PARKEISENBAHN "KRUMBHOLZ" (Ersatzlink)

Sachsen

Museumsbahn Schönheide (Ersatzlink)

Preßnitztalbahn (Ersatzlink)

Döllnitzbahn – "Wilden Robert" (Ersatzlink)

Lößnitzgrundbahn, Radebeul Ost – Moritzburg – Radeburg (Ersatzlink)

Fichtelbergbahn (Ersatzlink)

Weißeritztalbahn (Ersatzlink)

Kohlmühle – Hohnstein (Sächsische Schweiz) (Ersatzlink)

Zittauer Schmalspurbahn (Ersatzlink)

Kirnitzschtalbahn (Ersatzlink)

Waldeisenbahn Muskau (Ersatzlink)

Parkeisenbahn Auensee e.V. Leipzig (Ersatzlink)

Görlitzer Oldtimer Parkeisenbahn (Ersatzlink)

Dresdner Parkeisenbahn (Ersatzlink)

Historischen Feldbahn Dresden e.V. (Ersatzlink)

Parkeisenbahn Chemnitz (Ersatzlink)

Parkeisenbahn in Plauen (Ersatzlink)

Dresdner Standseilbahn (Ersatzlink)

Museumsfeldbahn Leipzig-Lindenau (Ersatzlink)

Drahtseilbahn Augustusburg (Ersatzlink)

Schleswig-Holstein, Hamburg

Kleinbahn der Vorwerker Diakonie Lübeck (Ersatzlink)

Thüringen

Thüringerwaldbahn (Ersatzlink)

Vor 90 Jahren Großes Tauziehen um die Elektrische Kleinbahn – Quelle: http://www.mz-web.de

http://ift.tt/2fBNnvA

Eisleben –

Am 26. November 1926 richteten sich im #Mansfeldischen viele Blicke auf das Landratsamt in Eisleben. Denn hier trafen auf Einladung des Landeshauptmannes Vertreter der zuständigen Behörden und interessierten Gemeinden mit Regierungspräsident Grützner und der Direktion der Betriebsgesellschaft der #Elektrischen #Kleinbahn zusammen, um darüber zu reden, ob und unter welchen Bedingungen die #Wiederinbetriebnahme dieses vier Jahre zuvor #stillgelegten #Nahverkehrsmittels zu machen ist.

Stillgelegte Elektrische Kleinbahn stellenweise durch Omnibusse ersetzt

Die Hoffnungen auf ein gutes Ergebnis waren groß, weil die „Elektrische“ allgemein vermisst wurde. Zwar gab es hier und da mittlerweile einige Omnibusverbindungen, die aber die Kleinbahn nicht zu ersetzen vermochten. „Im ganzen Mansfelder Lande gibt es kaum einen Bewohner, der nicht das lebhafteste Interesse hätte an der Wiederinbetriebnahme dieser so außerordentlich wichtigen Bahn“, beschrieb das Eisleber Tageblatt die Stimmungslage und unterstrich, dass man daher auch „sehr gespannt“ auf das Ergebnis der Zusammenkunft sei und einen bedeutenden Schritt „vorwärts in dieser Frage“ erwarte.

So groß das Interesse auch gewesen sein mag, als die Redaktionen der Eisleber Zeitung und des Eisleber Tageblattes die Absicht bekundeten, über das Treffen zu berichten, erfuhren sie, dass die Beratung unter Ausschluss der Presse stattfinden würde. Trotzdem drang anschließend einiges nach außen.

Wie wir zuverlässig hören, haben die Verhandlungen einen wesentlichen Fortschritt in der endgültigen Regelung dieser …

 

Fichtelbergbahn fährt wieder 122 Gäste nutzten Schienenersatzverkehr mit Oldtimerbus Ikarus 250, aus Freie Presse

http://ift.tt/2gwfxVD

#Oberwiesenthal. Auf #reparierter Strecke ziehen ab heute wieder die #Dampflokomotiven der #Fichtelbergbahn Züge. Vom 1. November bis gestern waren Oldtimerbusse des Typs Ikarus 250 als Schienenersatzverkehr im Einsatz gewesen. Insgesamt 122 Fahrgäste nutzten diese Fahrzeuge.

In dieser Zeit reparierten zehn Arbeiter die Strecke, sagt Sprecherin Kati Schmidt. Dies sei vor allem auf dem Abschnitt zwischen den Bahnhöfen #Vierenstraße und #Kretscham-Rothensehma geschehen. Die Arbeiter tauschten demnach einen Teil der Holzschwellen aus, weil einige porös geworden waren. Dazu schraubten sie die Schienen ab, ersetzten die Schwellen, sorgten für …

 

Den Fahrplan der Fichtelbergbahn finden Sie im Internet.

http://ift.tt/2fPGrK1

Waldviertelbahn Mit der Schmalspurbahn zum Weitraer Advent, aus NÖN.at

http://ift.tt/2gwbjO1

Am ersten #Adventwochenende unterbricht die #Waldviertelbahn ihre Winterpause und bringt die Besucherinnen und Besucher stilecht von Gmünd zum Weitraer Advent.

„An diesem Wochenende holen wir die Idee der #Themenzüge auch in die Vorweihnachtszeit. So lässt sich ein Ausflug zum Advent nach Weitra stimmig mit dem Erlebnis #Bahnfahren verbinden. Das ist nicht nur ein Mehrwert für die Gäste, sondern für die gesamte Region, die sich so von vielen anderen Adventangeboten abhebt“, erklärt Verkehrslandesrat Karl Wilfing.

„Am 26. und 27. November pendelt die Schmalspurbahn ab 09:00 Uhr zwischen Gmünd und Weitra. Dort warten Kunsthandwerk, heimische Schmankerl und Adventidylle, eingebettet in die einmalige Kulisse der Altstadt“, ergänzt NÖVOG Geschäftsführer Gerhard Stindl.

Abfahrt in Gmünd ist an beiden Tagen um 09:00, 11:00, 13:00, 15:30 und 17:30 Uhr.

Die Rückfahrt von Weitra startet jeweils um 10:00, 12:00, 14:30, 16:30 und 18:30 Uhr.

Die Sonderzüge zum Weitraer Advent bilden den Abschluss einer Saison mit …

28 November 2016

Weißeritztalbahn hängt noch in der Luft Die Gleisarbeiter sind schon in Kipsdorf. Doch einen Fahrplan gibt’s nicht. , aus sz-online.de

http://ift.tt/2fsALag

#Kipsdorf. Vom Kurzurlaub zurück in den Alltag, in das nasskalte erzgebirgische November-Wetter. Gunther Gericke freut sich trotzdem, wieder in seinem Kipsdorf zu sein. Daheim ist daheim. Zudem: Wenn er sich umguckt, erlebt der Kurort gerade so etwas wie seinen zweiten Frühling. Seit der Flut 2002 musste Ortsvorsteher Gericke mit seinen knapp 300 Einwohnern auf diesen Moment warten. Ein Erlebnis, das den sonst so ruhigen und lebenserfahrenen Mann mit Anfang siebzig geradezu ins Schwärmen bringt. „Es hat wahnsinnig viel Freude gemacht, wie die Strecke der #Weißeritztalbahn gewachsen ist“, sagt er. Als jetzt noch die Gerüste am sanierten #Lokschuppen fielen, war er begeistert. „Da hat man erst richtig gesehen, wie schön das alles wird.“ Farbenfroh statt mausgraues Bahnhofsambiente.

Vom mausgrauen Bahnhof zum Hingucker in Kurort Kipsdorf

Trotzdem ist er traurig. Die Kipsdorfer hatten fest damit gerechnet, dass ihre geliebte Bimmel zum Weihnachtsmarkt endlich anrollt. Doch daraus wird wieder nichts. Und Roland #Richter, der Chef der Sächsischen #Dampfeisenbahngesellschaft #SDG, kann auch keine Hoffnung machen, dass dieses Jahr fahrplanmäßig noch ein Zug von #Dippoldiswalde bis Kipsdorf fährt. Der Wiederaufbau der flutzerstörten Strecke ist zwar gut vorangekommen. „Die Gleisarbeiter sind schon in Kipsdorf“, sagt Richter. „Aber wir brauchen noch ein bisschen Zeit.“ Die ist gerade etwas verloren gegangen, weil die Stopfmaschine, welche die Schienen ausrichtet und den Schotter fest rüttelt, kurz schlappmachte. „Deshalb haben wir etwas Verzug“, erläutert Richter. Wenn dann die Gleise liegen, kann aber immer noch nicht sofort ein Zug rollen. Dann müssen die Bahnanlagen hergerichtet werden, und es vergehen weitere vier bis fünf Wochen. „Ein bisschen Bürokratie ist auch dabei“, so der Bahn-Chef. Denn es muss zum Beispiel die Strecke von Fachleuten abgenommen werden. „Deshalb hängt viel vom Wetter ab, wann wir fertig werden. Aber hat es so lange gedauert, kommt es jetzt auf ein paar Wochen auch nicht mehr darauf an.“

Mehr Sorgen macht ihm, wie der Bahnbetrieb zwischen Freital-Hainsberg und Kurort Kipsdorf funktionieren soll. „Es hängt immer noch am Geld“, so Richter. Zur Erinnerung: Die SDG erhält vom Land für den Betrieb von Weißeritztalbahn und Lößnitzdackel in Radebeul rund …

Der Vorverkauf der Fahrkarten für die Nikolausfahrten 2016 der SAUERLÄNDER KLEINBAHN neigt sich dem Ende zu, aus attendorner-geschichten.de

http://ift.tt/2gzj19g

Nächstes Wochenende beginnen bei der #SAUERLÄNDER #KLEINBAHN die #Nikolausfahrten 2016. Diese finden am 3., 4., 10. und 11. Dezember statt. Die Fahrten beginnen und enden am Bahnhof #Hüinghausen und dauern etwa 60 Minuten.

Während der Bahnfahrt mit dem Museums-#Dampfzug steigt der Nikolaus zu und hört sich Nikolauslieder und -gedichte an. Zur Belohnung gibt es dann für jedes Kind eine gut gefüllte Nikolaustüte.

Die Fahrt Hüinghausen – #Köbbinghauser Hammer und zurück kostet für Erwachsene
€ 5,00 und für alle Kinder, die eine Nikolaustüte bekommen sollen, € 6,00.

Die Karten gibt es nur im Vorverkauf online unter http://ift.tt/1X90io9, in der Buchhandlung Plettendorff am Umlauf 14 in Plettenberg, im Bahnladen Schnurre in der Heedfelder Straße 25 in Lüdenscheid und in diesem Jahr neu auch im BÜRGERBÜRO im …

Museumsbahnen: Fahrkarten für Nikolaus-Express sichern, aus cronenberger-woche.de

Museumsbahnen: Fahrkarten für Nikolaus-Express sichern

Nachdem es Metall-Diebe dem Nikolaus im vergangenen Jahr schwer machten (die CW berichtete mehrfach), kann der #Weihnachts-Express der #Bergischen #Museumsbahnen (#BMB) am zweiten Adventswochenende wie gewohnt fahren: Am 3. und 4. Dezember 2016 laden die BMB zu ihren alljährlichen Nikolausfahrten ein.

Mit der #historischen #Straßenbahn geht es dabei von der Kohlfurth aus durch das vorweihnachtliche Kaltenbachtal, wo der Nikolaus die Kinder schon erwarten und mit einer gut gefüllten Tüte beschenken wird! Zurück am „Hauptbahnhof“ können sich die Teilnehmer zudem mit Glühwein, Kaffee, Kakao und Christstollen stärken. Mehr als die Hälfte der einzelnen Fahrten sind bereits ausgebucht, wer in den Weihnachtsexpress noch einsteigen möchte, …

Mit der Waldeisenbahn zum Weihnachtsmann Die Bad Muskauer Bahner unterbrechen die Winterpause wieder für eine besondere Suche., aus sz-online.de

http://ift.tt/2fsCaxD

Nachdem die #Waldeisenbahn Bad #Muskau Anfang Oktober die Fahrsaison 2016 erfolgreich beendet hat, ist sie nicht etwa in einen tiefen Winterschlaf gefallen. Vielmehr sind alle Waldbahner bis zum Wintereinbruch emsig unterwegs, um die Gleise und Bahnanlagen auf Vordermann zu bringen, damit sie im nächsten Jahr wieder ohne Einschränkungen und sicher befahren werden können.

Damit das der Fall ist, sind in jedem Jahr eine große Anzahl Holzschwellen unter den Scheinen zu wechseln. Wenn dann Schnee und Frost die Arbeiten im Freien behindern, geht die Arbeit in der warmen Werkstatt weiter. Dort sind bis zum Saisonbeginn zu Ostern 2017 zahlreiche Loks und Wagen zu überprüfen und instand zu setzen, damit sie für die neue Saison wieder sicher zur Verfügung stehen.

Trotz der Winterpause im Fahrbetrieb ist hin und wieder ein Zug auf den Strecken von #Weißwasser nach #Kromlau oder Bad Muskau zu sehen. Meist sind dies bestellte Fahrten für Reisegruppen, die man ganzjährig bei der #historischen #Kleinbahn buchen kann. Einen besonderen Höhepunkt hält die Waldeisenbahn jedoch auch noch für Familien bereit: die #Weihnachtsmannfahrten am ersten Dezemberwochenende. Sie sind schon eine langjährige Tradition und finden immer zeitgleich mit dem Romantischen Weihnachtsmarkt in Weißwasser statt.

Der großen Nachfrage zu den Weihnachtsmannfahrten in den letzten Jahren möchte die Waldeisenbahn diesmal besonders Rechnung tragen.

So werden am 3. und 4. Dezember jeweils gleich zwei Züge am Tag vom Bahnhof Weißwasser Teichstraße auf die Strecke gehen, nämlich um …

Nikolausfahrten der Museumseisenbahn Kinder erhalten kleine Geschenke, aus kreiszeitung.de

http://ift.tt/2gaF35a

Br.-Vilsen – An den Adventswochenenden dampfen und schnaufen sie wieder – die #historischen Züge der #Museumseisenbahn in #Bruchhausen-Vilsen. Zur Einstimmung auf die besinnliche Zeit haben die Eisenbahner die Waggons weihnachtlich geschmückt. Während der Zugfahrten steigt der Nikolaus zu und verteilt kleine Überraschungen an die Kinder.

Am Bahnhof Bruchhausen-Vilsen fahren die Züge an den Samstagen (ab 26. November) im Advent um 14.15 und 16.20 Uhr und sonntags um 11.15, 14.15 und 16.20 Uhr ab. In #Asendorf starten die Züge samstags um 15.10 und 17.10 Uhr sowie sonntags um 12.05, 15.10 und 17.10 Uhr. Die Abfahrtszeiten in Bruchhausen-Vilsen und Asendorf können sich aus betrieblichen Gründen um 15 Minuten nach hinten verschieben.

Zum Weihnachtsmarkt in Asendorf fahren am Sonntag, 11. Dezember, zusätzliche Züge um 12 und 15.10 Uhr von Bruchhausen-Vilsen ab. Die letzte Rückfahrt aus Asendorf ist um 18.30 Uhr. „An diesem Tag kann leider nicht der Busanschluss an die VBN-Linie 150 in Bruchhausen-Vilsen gewährleistet werden“, teilt Edo Christophers, Pressesprecher des Deutschen Eisenbahn-Vereins in einer Pressemitteilung mit.

In den beheizten #Dampfzügen gibt es einen Wagen mit Hublift für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste. Kakao und Glühwein wird im Bahnhof Bruchhausen-Vilsen, während der Zugfahrt im Büfettwagen sowie am Platz angeboten. Der Fahrpreis für die Hin- und Rückfahrt beträgt für Erwachsene …

18 November 2016

Mit dem Nikolaus in der Selfkantbahn, aus rp-online.de

http://ift.tt/2eY7Rtw

Erkelenz. Die #Nikolausfahrten der #Selfkantbahn sind beliebter denn je. Etliche Fahrten sind schon ausgebucht. Wer noch Karten ergattern will, sollte schnell bestellen.

In der Adventszeit verkehren wieder die beliebten Nikolauszüge auf der Selfkantbahn, der letzten noch erhaltenen schmalspurigen #Dampfkleinbahn in Nordrhein-Westfalen. Weit mehr als 10.000 Fahrgäste kommen jedes Jahr nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus den Nachbarländern Belgien und den Niederlanden zu den Nikolausfahrten. Schon seit 1971 gehören die Nikolausfahrten zum Programm der Selfkantbahn. Seitdem haben sie sich einen festen Platz in den Herzen der Kinder und ihrer Eltern erobert.

Vom Bahnhof in #Geilenkirchen-Gillrath geht die Fahrt über die 5,5 Kilometer lange Strecke zum Bahnhof #Gangelt-Schierwaldenrath. Kurz nach der Abfahrt hält der #Dampfzug auf der freien Strecke. In einer prächtigen #Kutsche kommt der #Nikolaus angereist und besteigt mit Knecht #Ruprecht den Zug. Die Fahrt geht mit viel Dampf weiter, während der Nikolaus durch den Zug geht und die kleinen Fahrgäste beschert. Die Erwachsenen können sich unterdessen im Buffetwagen mit Kaffee oder Glühwein bewirten lassen und die Fahrt in den teilweise über 120 Jahre alten Eisenbahnwagen genießen. Am Bahnhof Schierwaldenrath hat der Zug rund …

 Karten sollten daher schnell bestellt werden: per E-Mail an nikolaus@selfkantbahn.de oder übers Internet unter www.selfkantbahn.de.