14 Oktober 2010

Eisenbahnromantik im Mondschein - Öchsle-Bahn Sonderzüge

www.oechsle-bahn.de

KREIS BIBERACH (tf) - Mit verschiedenen stimmungsvollen Dampfzugfahrten
beendet die Öchsle-Museumsbahn die Saison. Die Sonderzüge dampfen erstmals
bei einer Mondscheinfahrt sowie zur Ochsenhauser Modellbahnbörse, am ersten
Advent durch die Winterlandschaft zum Weihnachtsmarkt nach Ochsenhausen und
schließlich am zweiten Advent mit dem Nikolaus.

Eine Dampfzugfahrt ist ohnehin schon eine romantische Sache, „doch in
diesem Jahr setzt das Öchsle noch ein Sahnehäubchen auf", kündigt
Klaus-Peter Schust, Geschäftsführer der Öchsle-Bahn Betriebsgesellschaft,
an. Am 20. November dampft die historische Schmalspurbahn im Licht des fast
vollen Mondes und mit musikalischer Begleitung von Warthausen nach
Ochsenhausen, wo die Fahrgäste ein mit Fackeln beleuchteter Bahnhof
empfängt. Im 111 Jahre alten Lokschuppen aus der Gründerzeit der Bahn
wartet dann eine Bewirtung mit deftigem Gulascheintopf wobei wiederum die
Musik aufspielt. Die Rückfahrt bietet schließlich noch einmal Gelegenheit,
die oberschwäbische Landschaft im Mondlicht zu genießen.
Bereits am Sonntag, 7. November, kann man stilecht mit dem Öchsle zur
Ochsenhauser Modellbahnbörse anreisen: Zwischen 10 und 16 Uhr macht der
Öchsle-Schmalspurbahnverein die Kapfhalle zum Eldorado für
Hobby-Eisenbahner.
Damit große und kleine Eisenbahnfreunde auch einmal durch die
Winterlandschaft dampfen können, werden am ersten Adventswochenende
Winterdampffahrten zum Weihnachtsmarkt in Ochsenhausen angeboten. Dort
verwandeln rund 40 Aussteller den stimmungsvollen Klosterhof in ein
weihnachtliches Dorf, während in der Klosterkirche Konzerte mit
adventlicher Musik erklingen. Auch Führungen durch die Klosterkirche und
der Besuch eines musikalischen Abendgebets sind möglich. „Die Fahrten am
Freitag sollen insbesondere Firmen, die einen besonderen Rahmen für ihre
Weihnachtsfeier suchen, ansprechen", erläutert Klaus-Peter Schust.
Am zweiten Adventswochenende sowie am darauf folgenden Montag besucht dann
der Nikolaus das Öchsle und bringt allen Kindern eine Kleinigkeit mit. Die
insgesamt rund anderthalbstündige Fahrt führt vom Bahnhof Warthausen
zunächst nach Maselheim, wo die Fahrgäste von der katholischen
Kirchengemeinde weihnachtlich bewirtet werden. Zur Stärkung werden kalte
und warme Getränke, Gebäck sowie kalter und warmer Imbiss angeboten.
Anschließend schnauft das Öchsle zurück nach Warthausen. Dort lassen sich
die Nikolausfahrten am Samstag und Sonntag mit einem Besuch des Warthauser
Weihnachtsmarkts in der Ortsmitte verbinden.
Bei allen Sonderfahrten kommt die 82 Jahre alte Lok 99 716 „Rosa" zum
Einsatz, die 1927 in Chemnitz gebaut wurde und seit 2008 im Besitz der
Öchsle-Bahn ist. Anschließend dampft sie in die wohlverdiente Winterpause
im Warthauser Lokschuppen. Diese Zeit nutzt der Öchsle
Schmalspurbahn-Verein für Wartungs- und Restaurierungsarbeiten an den
historischen Lokomotiven und Wagen.

INFO: Das Öchsle fährt am 7. November ab Warthausen bei Biberach um 10.30
und 14.45 Uhr, ab Ochsenhausen um 12 und 16.15 Uhr. Die Mondscheinfahrt am
20.11. beginnt um 17 Uhr in Warthausen. Abfahrt zu den Winterdampffahrten
am 26. November ist ab Warthausen um 16 Uhr, ab Ochsenhausen um 19.30 Uhr;
am 27. und 28. November ab Warthausen um 11 und 14 Uhr, ab Ochsenhausen um
12.30 und 17.30 Uhr. Die Nikolausfahrten starten am 4., 5. und 6. Dezember
um 11 Uhr, 14 Uhr und 17 Uhr in Warthausen. Für die Mondscheinfahrt sowie
die Nikolausfahrten sind Anmeldungen erforderlich, für die
Winterdampffahrten empfohlen. Informationen und Reservierungen beim
Verkehrsamt Ochsenhausen, Telefon 07352/922026, sowie im Internet unter
www.oechsle-bahn.de.

Keine Kommentare: