11 Oktober 2010

Historischer HSB-Triebwagen T1 wieder in Wernigerode

http://www.lok-report.de/

Der historische Triebwagen 187 001 der Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB)
ist nach erfolgter Hauptuntersuchung seit heute morgen wieder in
Wernigerode. Der Triebwagen wurde 1933 in der Waggonfabrik Dessau gebaut
und mit der Bezeichnung T1 an die ehemalige Gernrode-Harzgeroder
Eisenbahngesellschaft (GHE) ausgeliefert. In den vergangenen Monaten
erhielt der Triebwagen im Dampflokwerk Meinigen eine Hauptuntersuchung und
ein neues Bremssystem.
Der bei den Fahrgästen besser als „T1" bekannte und beliebte Triebwagen
wurde von der ehemaligen GHE als kostengünstige Alternative zu den
Dampfzügen bei geringerem Fahrgastaufkommen beschafft. Den aufgrund von
Reparationsleistungen an die ehemalige Sowjetunion erfolgten Abbau von
Streckenteilen der Selketalbahn und den gleichzeitigen Abtransport von
Triebfahrzeugen 1946 entging der Triebwagen als einziges Triebfahrzeug der
ehemaligen GHE nur durch einen glücklichen Zufall. Ab 1963 wurde er als
Hilfs- und Gerätewagen für die Selketalbahn umgebaut und als solcher bis
1978 eingesetzt. Erst ab 1989 erhielt er eine neue Hauptuntersuchung und
wurde seit dem im Sonderreiseverkehr auf Harzer Schmalspurgleisen
eingesetzt.
Nach der erfolgten Hauptuntersuchung wird nun in den nächsten Wochen in der
Fahrzeugwerkstatt der HSB eine Sicherheitsfahrschaltung (Sifa) eingebaut.
Nach der eisenbahnrechtlichen Abnahme steht das interessante Fahrzeug
danach wieder für Sonderfahrten zur Verfügung (Pressemeldung HSB,
09.10.10).

Keine Kommentare: